Informationstelefon des Augustinuswerk e.V.

Montags – Freitags: 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr 03491/4177 – 199

Aktuelle Situation "Corona" im Augustinuswerk e.V.

Informationen zum Coronavirus


Auf dieser Seite haben wir die wesentlichen Informationen zum Coronavirus bezüglich des Augustinuswerk e.V. hinterlegt. Diese Dokumente werden nach Möglichkeit tagesaktuell gehalten. Sie finden hier Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs), eine aktuelle Risikobewertung für das Augsutinuswerk. Das Robert-Koch-Institut als oberste Gesundheitsbehörde erfasst die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein. Für die Einschätzung im Landkreis ist der Fachdienst Gesundheit zuständig.

Landkreis Wittenberg; FD Gesundheit

Darüber wird wie im Pandemieplan des Augustinuswerk e.V. festgelegt die Lage für das Augustinuswerk e.V. erfasst und bewertet. Ein Austausch mit dem Fachdienst Gesundheit des Landkreises findet statt.

Weitere Informationen:

• Antworten auf häufig gestellte Fragen
• Robert Koch Institut zu Coronavirus und Risikogebiete
• Robert Koch Institut zu Coronavirus insgesamt
• Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt

Situation Augustinuswerk e.V. (25.03.2020, 10:00 Uhr):


Im Zuge der Umsetzung der “Zweiten Verordnung
über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt” hat der Augustinuswerk e.V. die Heilpädagogische und Interdisziplinäre Frühförderstelle mit sofortiger Wirkung bis zum 19.04.2020 geschlossen. [§8 Abs. 3]

Des Weiteren tritt in unseren Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, in den Wohngruppen und dem Altenzentrum “Augustinuspark” (in Bad Schmiedeberg) das durch die Verordnung geforderte Besuchsverbot in Kraft.

Die Tagespflegen für ältere Menschen und die Tagesstätte für seelisch behinderte Menschen werden ebenfalls im Zuge der Verordnung geschlossen.

Im Zuge der Umsetzung der “Verordnung
über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt” vom 17.03.2020 sind alle unsere Werkstätten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderungen geschlossen wurden.

Die Angehörigen und Betreuuer der Beschäftigten der Werkstätten wurden kontaktiert, um sie von der Schließung der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen ab dem 18.03.2020; 00:00 Uhr zu informieren. Dabei wurden auch Hilfebedarfe erfragt – sollten weitere Hilfebedarfe bestehen verweisen wir auf unser Infotelefon 03491/4177-199.

Folgende Bereiche der Werkstatt befinden sich im Notbetrieb um dringende Aufträge weiterhin abzuarbeiten:

  • Grünpflege

  • Metallbereich

  • Fensterbau

  • Werbeagentur

  • Montage

  • Küche


  • “§ 7
    Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

    (1)
    Werkstätten für behinderte Menschen im Sinne der §§ 219 ff. SGB IX dürfen nicht mehr von denjenigen Menschen mit Behinderungen betreten werden,
    1.
    die sich im stationären Wohnen bzw. in besonderen Wohnformen befinden,
    2.
    die bei Erziehungsberechtigen oder ihren Eltern wohnen und deren Betreuung sichergestellt ist oder
    3.
    die alleine oder in Wohngruppen wohnen und sich selbst versorgen können oder eine Betreuung erhalten.
    (2)
    Von diesem Betretungsverbot ausgenommen sind diejenigen Menschen mit Behinderungen, die eine tagesstrukturierende Maßnahme benötigen.”